• ✓ individuelle SEO-Beratung & -Betreuung
  • ✓ keine Abnahmeverpflichtung
  • ✓ zertifizierte SEO-Experten
  • ✓ transparente & faire Arbeitsweise
  • ✓ nachhaltige SEO-Strategien
Google Discover Landscape: Wie funktioniert Discover für Publisher?

Google Discover Landscape – Wie funktioniert Discover für Publisher?

Inhaltsverzeichnis

Wir haben die Leistungswerte von 65 Publisher-Domains mit in Summe 2,4 Mrd. Klicks in 2023 analysiert und einige spannende Muster in unseren Daten gefunden.

Basis unsere Analyse ist unser Reporting-Framework für Google Discover, welches die Leistungswerte mit den Informationen aus dem Crawling der URLs und der News-Sitemap ergänzt, diese Werte segmentiert und inhaltlich annotiert.Google Discover: Datentransformation, ETL und Segmentierung

Die nachfolgende Info-Grafik fasst einige der wichtigsten Erkenntnisse zusammen:

  • Google Discover ist mit einem Anteil von knapp 64% an allen von Google gelieferten Zugriffen der wichtigste Kanal im Google-Kosmos für Nachrichtenverlage
  • Es besteht eine starke Korrelation zwischen den Zugriffen aus der Google Suche inklusive News-Boxen und Discover. Wobei einige Verlagsangebote stark nach oben ausreißen. Man kann in Discover erheblich über seinen Verhältnissen performen.
  • Die in Summe stärksten Themengebiete in Discover sind Panorama & Regional.
  • Wirtschaft und Politik weisen die geringste CTR innerhalb von Discover auf
  • Service- & Ratgeberinhalte erreiche pro URL die meisten Klicks. Wohingegen regionale Inhalte pro URL die wenigsten Klicks
  • 34% aller Klicks werden durch Republishing
  • Nur 20% aller publizierten URLs erscheinen in Discover, aber 40% aller Republishing-URLs
  • Die Klickrate einer URL ist ein wichtiger Treiber für den Erfolg eines Republishings.

Google Discover: Infografik mit sämtlichen Key Insights der Analyse

Was bedeutet dies für Ihre Discover-Strategie?

Republishing ist die effektivste Maßnahme, um seine Stärken in Discover maximal auszuspielen. Hierbei ist es wichtig zu wissen, wann man Inhalte ohne Änderung republisht und wann eine Optimierung notwendig ist. Wir stellen hierzu täglich klare Handlungsempfehlungen für unsere Kunden zur Verfügung:

Google Discover: Folgen für Ihre Republishingstrategie

Diese können Sie aber auch ohne unsere Hilfe selbst anwenden. Prüfen Sie täglich die aktuellen Leistungswerte aus der Google Search Console (GSC) nach folgenden Kriterien:

  • CTR – Wenn diese überdurchschnittlich ist, sollten Sie ohne Änderung republishen. Ansonsten sollten Sie optimieren.
  • Impressionen – Wenn diese (bei hoher CTR) überdurchschnittlich hoch sind, sollte vor dem Republishing der Live-Traffic der URL geprüft werden. Ist dieser hinreichend hoch, sollte die URL nicht gerepublisht werden und wird morgen zur Bearbeitung wieder in der Liste auftauchen.

Ratgeber & Evergreen vs. News für Discover

Wir haben zwei weitere Kennzahlen abgeleitet, die uns helfen, unterschiedliche Strategien in Discover zu erkennen.

VID – Verweildauer in Discover sagt aus, wie lange eine Artikel-ID mit ihren unterschiedlichen URL-Varianten in Discover bekannt ist. Eine Artikel-ID, die am 01.04.2024 und am 30.04.2024 Leistungswerte in Discover erzielt hat, hat eine VID von 30 Tagen.

TMD – Tage mit Discover-Leistungswerten sagt aus, an wie vielen Tagen eine Artikel-ID mit ihren unterschiedlichen URL-Varianten Leistungswerte in Discover erzielt hat. Dieses wären im obigen Beispiel dann 2 Tage, nämlich der 01.04.2024 und der 30.04.2024.

Verlage die Discover-Traffic überwiegend über News-Artikel realisieren, haben in der Regel geringere VID & TMD Werte. Auch ist die Different zwischen den Werten gering. Ziel sollte es sein, diese Differenz möglichst gering zu halten.

Verlage, die überwiegend Ratgeber & Evergreen-Inhalte republishen, haben wesentlich höhere Werte für VID & TMD bei einer wesentlich höheren Differenz zwischen diesen Werten. Diese ergibt sich teilweise aus der Saisonalität der Inhalte – man sollten seinen Rasen nicht täglich vertikulieren – , aber auch aus der Annahme, dass Ratgeber & Evergreen Republishings nach einigen Republishings quasi abkühlen sollten.

Hier besteht die Aufgabe, die optimal kleinste Republishing-Pause zu finden.

Ein kurzer Blick auf diese Werte zeigt einem direkt, welche Strategie im Republishing überwiegend verfolgt wird:

Google Discover: Republishingstrategien und Effizienz

Grundsätzlich sind beide Strategien jederzeit möglich. Die Evergreen- & Ratgeber-Strategie benötigt aber weniger Content, da man die bestehenden Inhalte wesentlich öfter neu spielen kann.

Diese und weitere Themen finden Sie auch in der Aufzeichnung unseres Search Boost Vortrag beim BVDW.

Google Discover: Vortrag auf der Search Boosts vom BvdW

get:traction Geschäftsführer Jens Fauldrath

Jens Fauldrath

Geschäftsführender Gesellschafter

Ich habe von 2006 bis 2012 das SEO-Team für t-online.de aufgebaut. Dabei war es essenziell, Redaktion, Produktmanagement und IT gleichermaßen zu berücksichtigen und in den Veränderungsprozess einzubinden. Dieses haben wir erreicht, indem wir die vorhandenen Prozesse erhoben und SEO möglichst aufwandneutral in diese integriert haben

5/5 - (10 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert