hieralostiko

hexagostifo

Nach der Zeit des Scheinkonstitutionalismus seit der Revolution 1905 kommt es durch den Ersten Weltkrieg zu einer neuen Revolution im Februar 1917.

Der Kampf wird geführt von Liberalen und Sozialisten und ist schnell gewonnen.

(Der Zar tritt zurück.)

In der provisorischen Regierung kommt es zu einer Doppelherrschaft der Volksvertretung und der Sowjets (Arbeiterräte).

Zwar einigen diese sich letztlich, sie treten allerdings erneut in den Krieg ein, was dem Friedenswunsch der Bevölkerung widerspricht.

Während dieser Zeit machen Lenin und die Bolschewiken sich mit radikalen Aussagen und schnellem Handeln beliebt.

Nachdem die Bolschewiken eine militärische Macht in Russland hatten, setzten sie in einer Blitzaktion die Regierung ab.

Nach der Übernahme kommt es zu einer uneinigen Opposition, die die Bolschewiken in einem Bürgerkrieg (zwischen “Weißen” und “Roten”) zwar beinahe vernichten kann, letztlich aber von Trotzkis Roter Armee geschlagen wird.

Die folgende Zeit ist geprägt von drastischen Maßnahmen, Streiks und Aufständen, die jedoch alle niedergeschlagen werden.

Nach Lenin übernimmt Stalin die Kontrolle und entledigt sich in “Säuberungsaktionen” ehemals prominenter Parteimitglieder und Militärs.

Der Prozess fordert mehrere Millionen Leben und macht ihn zum Diktator.

 

 

 

 

 

Weimarer Republik

 

Novemberrevolution 1918

 

Am 29.9.1918 verlangt die OHL die sofortige Einleitung von Waffenstillstandsverhandlungen und beruft sich dabei auf Wilsons 14 Punkte, da der Krieg aussichtslos geworden ist. Außerdem fordert sie, die liberalen und demokratischen Kräfte an der Regierung zu beteiligen, um vor den USA besser dazustehen und ihnen letztlich die Verantwortung zuzuschieben.

Die aufgeforderten Parteien sind jedoch überfordert und einigen sich auf den liberalen Prinzen Max von Baden, der am 3. Oktober mit SPD, Zentrum und Fortschrittspartei eine neue Regierung bildet.

Die letzte Phase des Krieges ist geprägt von einer Kriegsüberdrüssigkeit und wird mit dem Waffenstillstandsgesuch an Wilson am 3./4.10.1918 eingeleitet.

Die amerikanische Regierung fordert Demokratisierung und damit die Abänderung der Reichsverfassung am 28.10.1918, die das deutsche Reich zu einer parlamentarischen Monarchie macht.

Die Bevölkerung nimmt die Tragweite der Veränderungen jedoch nicht wahr.

Die SPD teilt sich zu Anfang der Republik in einen rechten Flügel, die MSPD, und einen linken Flügel, die USPD, auf.